MISEREOR JAHRESHEFT WELTERNÄHRUNG: “DIE ARMUTSLÜCKE GUTER ERNÄHRUNG”

Weltweit können sich mehr als drei Milliarden Menschen keine gesunde Ernährung leisten. Doch hat die Weltgemeinschaft die Mittel, diese Lücke zu schließen? Im diesjährigen Jahresheft Welternährung stellt Misereor die Studie zur “Armutslücke guter Ernährung” vor. Die Ergebnisse zeigen, wie eng Hunger, Armut und Ungleichheit zusammenhängen, denn die Armutslücke, die 41 Prozent der Menschheit vom finanziellen Zugang zu gesunder Nahrung trennt, entspricht nur 2,2 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Daneben gibt es eine Übersicht zum Thema, eine Reportage zu Gemeinschaftsküchen in Peru und Interviews mit Partnern, die in Indien und Guatemala für eine bessere Ernährung für alle eintreten.

Jahresheft Welternährung bestellen oder herunterladen