Amtliche Meldung

Leseaktion in der Stadtbücherei – vom 26.07.-17.09.2022

Unter dem Motto „Lesen was geht“ findet dieses Jahr in der Stadtbücherei Mühldorf a. Inn der 1. Sommerferienleseclub statt.

Das heißt: „Schnapp Dir Deine Eltern, komm in die Bücherei, hole Dir einen kostenlosen Büchereiausweis (wenn Du noch keinen hast) und werde Club-Mitglied!“

Um einen kostenlosen Büchereiausweis für die Aktion zu bekommen, müssen die Eltern ihren gültigen Personalausweis mit aktueller Adresse mitbringen.

Mit der Anmeldung für den Sommerferien-Leseclub bekommen die Kinder ein Sommer-Journal, ein Mit-Mach-Heft zum Sammeln der Stempel und Bewertung der gelesenen Bücher. Das Sommer-Journal wird immer wie ein Pass vorgelegt, um die gelesenen und bewerteten Bücher mit Stempel bestätigen zu lassen. Die Bücherei hat für die Aktion spezielle Titel im Angebot, aber jedes gelesene oder als Hörbuch gehörtes Buch oder eBook, geht in die Wertung ein.

Bis zum 17. September haben die Clubmitglieder Zeit, Bücher zu lesen und zu bewerten. Am Ende des Sommerferien-Leseclubs wird zur großen Abschlussparty mit Zauberclown eingeladen. Alle Clubmitglieder, die am 29. September ihre Journale in die Lostrommel geben, können an der Auslosung teilnehmen. 1. Bürgermeister Michael Hetzl wird als Glücksbringer die Preise verlosen. Geeignet ist die Aktion für Kinder ab sechs Jahren. Weitere Infos gibt’s in der Stadtbücherei oder auf der www.stadtbuecherei-muehldorf.de.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Autor: Kreisstadt Mühldorf a. Inn

Mühldorf am Inn (amtlich Mühldorf a.Inn) ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Regierungsbezirk Oberbayern. Die Stadt liegt im Ausstrahlungsraum der westlich gelegenen Metropolregion München und im Bayerischen Chemiedreieck. Mühldorf liegt am Schnittpunkt wichtiger Verkehrswege zwischen München und Passau. Am nördlichen Rand einer Innschleife gelegen, war Mühldorf bis 1802 eine Exklave des Fürsterzbistums Salzburg in Bayern und diente vor allem im Mittelalter als wichtiger Handelsplatz. Das Zentrum der Stadt bildet ein historischer Stadtkern mit Bauwerken im Inn-Salzach-Baustil.